Filme Workshop Hilfsmittel Download Info

Schwan ist ein Programm zur Berechnung von Schwereanomalien, verursacht durch 2½-dimensionale Körper im Untergrund. Anno 1992 hatte ich an der LMU München keine wirklich interaktiven Programme bei der Hand, mit der sich gravimetrische Anomalien simulieren ließen. Und da ich sowieso neugierig auf die Fähigkeiten des 80387 Koprozessors und der erweiterten Möglichkeiten mit Standard-VGA Karten war, und mir außerdem mangels eines Jobs ziemlich viel Freizeit blieb, schrieb ich mit Schwan mein erstes großes Turbo Pascal Programm.
 

Technisch gesehen ist Schwan in der Drag und Drop Welt natürlich hoffnungslos veraltet, und seine GUI mehr als gewöhnungsbedürftig. Hier ein paar der Macken des Programmes:

  • Schwan verlangt eine Drei-Tasten Maus. Eine fehlende mittlere Taste kann aber jederzeit durch die Taste "M" (wie Mitte) ersetzt werden.
  • Es gibt kein sichtbares Menü. Dies erscheint erst, wenn man mit der linken Maustaste auf den Arbeitsschirm klickt.
  • Numerische Eingabefelder haben ein besonders tückische Eigenschaft: Während Sie tippen wird ihre Eingabe schon auf einen korrekten numerischen Wert geprüft. Das hat zur Folge, daß das Programm manchmal Eingaben abzulehnen scheint. Kann einen zur Weißglut treiben...

Achtung: Läuft nicht mehr in der DOS-Box von Windows Vista (weil Vista kein Fullscreen in der Konsole unterstützt). Unter Vista benötigt man einen DOS-Emulator...

 

Schwan ist natürlich kostenlos, auch wenn sich in irgendwelchen Hilfedateien noch Shareware-Hinweise finden sollten. Kopieren und weitergeben ist natürlich auch erlaubt. Der Sourcecode ist ebenfalls verfügbar und darf nach herzenslust verwendet werden. Garantien auf irgendwelche Funktionsfähigkeit, korrekte Berechnungen oder irgendeinen Gebrauchswert werden nicht gegeben. Für Folgeschäden, direkt oder indirekt, übernehme ich in keinem Fall irgendwelche Haftung. DieVerwendung der Software erfolgt auf eigenes Risiko. Schwan verwendet zwei VGA Spezialitäten: Den 320*400 "unchained" Pixel Modus (den auch Windows95 Jahre später für seinen Splash-Screen entdeckte), sowie einen virtuellen Bildschirm im 16 Farben Modus.

Wenn das obige für Sie akzeptabel ist, so starten Sie den Download der Programmdateien mit dem OK-Button:

(schwan.zip, ca. 140KByte, entspricht bei 28800er Verbindung ca. 40 Sekunden)


Wenn Sie den etwas angestaubten und wenig dokumentierten Sourcecode haben möchten, dann hilft Ihnen dieser OK-Button weiter:

(schwan_source.zip, ca. 210KByte, entspricht bei 28800er Verbindung ca. 60 Sekunden)

[Home] [Filme] [Workshop] [Hilfsmittel] [Download] [Info]